Nach dem Turniersieg am vergangenen Sonntag in Bindlach, war die TSV-Elf für den Kreisentscheid des Kreises 1 Bayreuth-Bamberg-Kulmbach in Speichersdorf qualifiziert. Hier trafen die besten zehn Mannschaften des Kreises aufeinander und der TSV im Halbfinale auf den Finalgegner vom vergangenen Wochenende, 1. FC Creußen.

Zum Auftakt traf man auf die SpVgg Stegaurach, die jahrelang in der Bezirksliga Ofr. West beheimatet war, vor dieser Spielzeit allerdings den Gang in die Kreisliga antreten musste. Die Bamberger hatten den besseren Start in dieses Turnier und konnten nach wenigen Minuten in Führung gehen. In der Folge Chancen auf beiden Seiten, jedoch konnte Stegaurach die knappe Führung über die Zeit bringen.

In zweiten Spiel wartete der TSV Burgebrach, Zweiter der Kreisliga Bamberg, auf die Mistelbacher. Auch in diesem Spiel musste der TSV einen frühen Rückstand hinnehmen und hatte in der Folge zwei gute Möglichkeiten durch Tamino Ansari und Andre Sippl. In den letzten beiden Spielminute erhöhte man den Druck und belohnte sich mit dem 1:1-Ausgleich durch Max Meinhardt. Kurz vor dem Ende drehte Kevin Langlois noch das Spiel mit seinem sehenswerten Treffer zum 2:1.

 

190113 2

Tamino Ansari (re.) mit einigen Treffern beim Kreisentscheid in Speichersdorf (© Foto: Wunder)

 

SV DJK Tütschengereuth hieß der Gegner im dritten Spiel. Auch sie spielen in der Kreisliga Bamberg. Ähnlicher Verlauf zu den beiden vorausgegangenen Begegnungen. Führung für Tütschengereuth, Ausgleich und Spiel erneut durch Kevin Langlois gedreht. Jedoch gelang diesmal dem Gegner Sekunden vor dem Ende der Ausgleich zum 2:2.

Im letzten Gruppenspiel gegen den Liga-Konkurrenten VfR Katschenreuth war die Ausgangslage schnell erklärt, der Sieger dieser Begegnung steht im Halbfinale und bei einem Unentschieden sind beide raus. Die Zuschauer sahen ein sehr ordentliches Futsalmatch mit Chancen auf beiden Seiten, bei Mistelbach hatte Max Meinhardt die beste Möglichkeit. Rund drei Minuten vor dem Ende erzielte Tamino Ansari die Führung für den TSV. Diesen knappen Vorsprung konnte man mit ein wenig Glück und einem gut aufgelegten Torwart Fabian Kolb über die Zeit bringen. Mit diesem Sieg zog der TSV ins Halbfinale ein und dort traf man auf den Finalgegner des vergangenen Wochenendes, 1. FC Creußen.

 

190113 4

Erstmals im TSV-Dress Neuzugang Julian Ollet (li.) (© Foto: Hans Wunder)

 

Im Halbfinale ein für dieses Turnier neues Bild, der TSV ging durch Tamino Ansari nach wenigen Minuten in Führung. Danach kontrollierte man das Spiel und fokussierte sich auf die Defensivarbeit. Als man wieder offensiver wurde, schlugen die Creußner doppelt zu und drehten das Spiel. Trotz größter Bemühungen schaffte die TSV-Elf in den verbleibenden drei Minuten nicht mehr das Spiel zu drehen. Der 1. FC Creußen zog mit diesem Sieg ins Finale gegen den 1. FC Oberhaid ein und der TSV trifft im Spiel um Platz drei erneut auf den SV DJK Tütschengereuth.

Dieses Spiel bekam durch den Finaleinzug des 1. FC Oberhaid eine deutlich höhere Gewichtung, denn diese sind als Titelverteidiger bereits qualifiziert. Somit hatte der TSV noch die Chance am kommenden Samstag in Kronach an der Bezirksmeisterschaft an den Start gehen zu dürfen. Doch aus TSV Sicht ging in diesem Spiel nicht mehr viel. Eine frühe Führung für den SV, Tamino Ansari scheiterte am Pfosten und die Vorentscheidung nach einem Konter zum 0:2. Wenige Sekunden vor dem Ende noch das 0:3 für Tütschengereuth. Damit war die Hallensaison für den TSV beendet und die Spieler haben bis zum Start der Vorbereitung auf die Rückrunde noch ein Paar ruhige Tage.

 


Bilder, Videos & ein ausführlicher Bericht dieser Turnierserie gibt es bei Anpfiff.info
(http://www.anpfiff.info/sites/cms/turnier.aspx?SK=6&Btr=77697&Turnier=491)