Für die Bezirksliga-Mannschaft um Trainer Markus Taschner ist die Spielzeit 2016/17 nun endgültig beendet. Mit dem Sieg am vergangenen Wochenende konnte man sich bereits die Ligenzugehörigkeit für die Saison 2017/18 sichern. Nun stand zum Abschluss der Saison das weite Auswärtsspiel beim SV Friesen an. Für die SVF ging es noch um alles, denn mit einem Sieg steigen sie - als Meister der Bezirksliga Oberfranken Ost - in die Landesliga auf. Der TSV wollte allerdings nicht hinfahren und einfach so die Punkte abgeben.

Der TSV kam gut ins Spiel und konnte nach einem Durcheinander in der Friesener Hintermannschaft durch Tony Frankenberger zum 0:1. Kurze Zeit später hätte Mader auf 0:2 erhöhen können, jedoch scheiterte er mit seinem "Lupfer". Danach übernahm die Heimelf das Komando und konnte noch vor der Pause ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel drückte der SVF weiter und konnte in der 56. Spielminute mit 2:1 in Führung gehen. Diesen konnten sie am Ende auch über die Zeit bringen und nach dem Schlusspfiff die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga feiern.

Die erste Mannschaft des TSV schließt die Bezirksligasaison 2016/17 auf dem 10. Tabellenplatz ab. 37 Punkte stehen auf dem Konto und ein Torverhältnis von 48:44. 

 

Spiel im Überblick:

  • TSV: Freiberger - Weber D., Meinhardt, Herrmann, Mader, Sippl, Weber M., Hagen, Ludwig, Frankenberger (62. Vogel), Ansari T.
  • Tore: 0:1 Frankenberger (09.), 1:1 Firnschild (33.) / 2:1 Daumann (56.)